The Rolling Coons

Maine Coon


Bevor Sie eine Katze – egal welcher Rasse -  anschaffen,

sollten Sie folgendes wissen und gegebenenfalls recherchieren:

  • Haben Sie Zeit sich ausgiebig um die Katze zu kümmern?  Jedes Tier braucht außer der normalen Versorgung (Futter, Körperpflege) auch seine Spiel- und Streichelzeiten. Wenn Sie weniger zu Hause sind sollten Sie unbedingt an die Anschaffung von 2 Katzen denken. Wenn die Tiere zu zweit leben, sind sie auf jeden Fall glücklicher, das trifft besonders  auf eine so gesellige Katze wie die Maine Coon zu.

  • Sind sie sich darüber im klaren, dass Sie ein Lebewesen aufnehmen wollen, das Ansprüche hat,  und Sie zwar einerseits  mit Liebe, aber auch mal mit Ärger und Sorgen beschenkt?

  • Sind Sie bereit, diese Katze dann auch bis zu deren Lebensende –vielleicht für die nächsten 20 Jahre in Ihrer häuslichen Gemeinschaft zu behalten?

  • Sind sie bereit und in der Lage, die Kosten, die eine richtige Katzenhaltung verursacht, zu tragen? Katzen müssen regelmäßig 1 mal im Jahr nachgeimpft werden und das alleine wird schon um die 50 Euro kosten. Für Futter und Streu sollten Sie mit weiteren 50 Euro  im Monat rechnen. Und dann kommen natürlich evtl. auftretende Tierarztkosten bei Krankheiten oder Unfällen  hinzu.

  • Falls Sie zur Miete wohnen: ist Katzenhaltung erlaubt? Darf auf dem Balkon ein Katzennetz angebracht werden? Haben Sie überhaupt genügend Platz für eine Katze? . Ein Freigehege oder ein vernetzter  Balkon wäre sehr schön für die Katze.

  • Sollten Sie Kinder haben: Sind die Kinder reif für eine Katze ? Sind Sie in der Lage, den Kinder den nötigen Respekt vor einem selbständigen Wesen beizubringen?

  • Wenn Sie einen oder mehrere Hunde haben: sind Sie sicher, dass die Hunde die Katze akzeptieren werden?

 

Sie wollen also noch immer eine - oder besser

2 Katzen  -  aufnehmen?

Dann beachten Sie für die Anschaffung bitte Folgendes:

 

  • Werden Sie sich klar darüber, welche Katze zu Ihnen passt, insbesondere, wenn Sie eine Rassekatze kaufen wollen. Die Charakterunterschiede zwischen den Rassen sind oftmals beträchtlich!

  • Kaufen Sie nie spontan und nur weil ein Kätzchen süß ist oder weil Sie gar Mitleid mit den schlechten Umständen unter denen es aufwächst haben! Alle Katzen-Babies sind erst mal süß. Das dicke Ende in Form eines langen Genesungsprozesses oder gar des Miterlebens eines mehr oder weniger qualvollen Todes kann sehr schnell kommen!

  • Schauen Sie sich genau an, wie die Katzen aufgewachsen sind. Sind sie evtl. nur kurzfristig ins Wohnzimmer gebracht worden und deshalb der Umgebung gegenüber scheu? Wie verhalten sie sich Menschen gegenüber? Was bekommen sie zu fressen? Wer ist die Mutter, wer der Vater?

  • Das Kätzchen sollte bei Abgabe mindestens 12 Wochen alt sein. Die meisten Katzenzuchtverbände schreiben 12 Wochen als Mindestalter für die Abgabe vor, ein seriöser Züchter gibt seine Kitten auch erst ab der 12. besser 14. Woche ab.

  • Kaufen Sie nur Katzen mit Impfpass ( im Alter von 12 Wochen sollten sie 2 mal gegen Katzenseuche und -schnupfen geimpft sein!!) und Entwurmung. 

  • Kaufen Sie ein Kitten nur wenn Sie mit dem Züchter einen schriftlichen Kaufvertrag machen können und nie  nur auf mündliche Aussagen hin.

  • Wie sehen die Hinterteile der Kätzchen aus? Haben sie Durchfall? Wenn ja, was sagt  der Verkäufer dazu? Kleine Katzen haben schon mal Durchfall, aber zumindest sollte man Ihnen das Tier erst geben, wenn es durchfallfrei ist!

  • Haben die Tiere erkenntlich Milben ( sieht man daran, das die Öhrchen dreckig sind) oder Flöhe ( dann kratzen sie sich dauernd und an unterschiedlichsten Stellen) ?

  • Haben die Tiere einen Hautpilz? Das kann sein, wenn sie kahle Stellen im Fell, insbesondere an den Ohren sehen – lassen Sie bloß die Finger davon da Pilze sehr schwierig und kostenintensiv zu behandeln sind!

 

Folgendes sollten Sie kaufen,

BEVOR die Katze bei Ihnen einzieht:

 
 
  • Ein geräumiges Katzenklo, am besten mit Haube,

  • Katzenstreu und eine Streuschaufel. Sinnvoll ist es, in den ersten Tagen die bisher gewohnte Streu zu verwenden. Erkundigen Sie sich deshalb beim Züchter.

  • Futter- und Trinknäpfe.

  • Katzenfutter! Auch hier sollten Sie sich beim Züchter  erkundigen, ein guter Züchter gibt seinen Kitten übrigens auch das gewohnte Futter mit ins neue Heim.

  • Bürste und Kamm. Das ist bei reinen Kurzhaarkatzen nicht so wichtig, aber bei allen anderen sollten sie die paar Euro nicht scheuen.

  • Kratzbaum! Ein Kratzbaum ist sehr wichtig, wenn man die Katze in der Wohnung hält. Und: er sollte nicht zu niedrig sein, mindesten 180cm hoch!. Erstens schont das ihre Wohnungseinrichtung und zweitens hat so die Katze einen Aussichtspunkt, von wo sie alles im Blick hat. Das mögen Katzen!

  • Kuschelhöhle, Bettchen etc: Ob Sie das brauchen, hängt davon ab, wie Ihre  Wohnung  ansonsten für die Katzenbedürfnisse ausgestattet ist. 

  • Spielzeug: Spielmäuse,  Minzesäckchen,  ein Ball-Spielzeug , aber auch mit Dingen die in einem normalen Haushalt ohnehin vorhanden sind kann man wunderbar spielen.

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!